Tankreparatur

Da der ursprüngliche Erbauer meines Flieger beim Zusammenbau des linken Benzintanks ein paar Fehler gemacht hatte, fingen die meisten Nieten an, etwas „inkontinent“ zu sein. Er hatte es versäumt, die Nieten von innen abzudichten. Eigene Reparaturversuche von außen gingen leider schief. Letztlich konnte ich einen guten Bekannten, der ein hervorragender Werkzeugmacher und Flugzeugbauer ist überreden, den Tank zu reparieren. Dafür musste der Tank ausgebaut werden und jetzt wird in die Rückwand für jede Kammer ein großes Loch gesägt, um die Tankrippen und die Nieten korrekt mit speziellem Tanksealer von innen neu abzudichten. Im Video wird von VAN’s gezeigt, wie man einen Tank richtig baut. Leider gab es 1996 Youtube noch nicht.

 

 

 

 

 

j

Der Tank konnte nicht dicht sein.  🙁 Es wurde beim Tank Bau viel zu wenig Sealer (Dichtmittel) benutzt. Die Nietfüße wurden nicht mit Sealer überdeckt und die Ecken nicht abgedichtet.
Jetzt wurden im Gegensatz zum Original (links) die Nieten überdeckt (mitte) und die Ecken zugeschmiert (rechts).
Sieht nicht sehr ästhetisch aus, sollte aber jetzt dicht sein. Allerdings passt jetzt 1/2 Liter weniger Sprit in den Tank.

Motor repariert

Mein Motor ist repariert und bereit, nach Vorarbeiten eingebaut zu werden. Am Donnerstag waren Reinhold und ich mit einem geliehenen Caddy in Belgien bei PMM Wing Service und haben nach einer Besichtigung der Werkstätten den Motor verladen. Der Motor war dort komplett zerlegt worden und nur die verschlissenen, defekten oder beschädigten Teile wurden ersetzt, sowie die Magnete überholt. Der Motor hatte nur die Lycomng-typischen Probleme mit der Nockenwelle und der Stößel, die entstehen, wenn der Motor zu wenig geflogen wird. Der Rest wie Kolben, Zylinder, Ventile und Kurbelwelle waren in einem vorzüglichen Zustand. Die Zylinder waren wegen der Nähe zum Salzwasser (15 Jahre Hilversum) von außen sehr verrostet und wurden Glas-gestrahlt, der Rest des Gehäuses und die Anbauteile entrostet und neu lackiert. Laut Motorenprüfstand ist der Motor trotz seiner 20 Jahre und 1.200 Stunden Laufleistung jetzt wieder in einem vorzüglichen Zustand. Mit der Airflow-Performance Einspritzanlage leistet der Motor bei 2.700rpm selbst für den Motorenfachmann erstaunliche 190 PS.Standardleistung eines nagelneuen IO-360 sind 180 PS.
Es sind noch einige Um- und Einbauten nötig, bis ich wieder in die Lüfte steigen kann, aber ein Ende der Auszeit ist abzusehen.
          

The Nose Job

Kurzmitteilung

Flugzeuge mit Bugfahrwerk haben das Problem, dass bei rauer, hoppeliger, weicher Landebahn es dazu kommen kann, dass das Fahrwerk bei Überlastung abknickt oder einrollt. Bei den A-Modellen von VAN’s ist es genau so. Für das Problem gibt es von dem kleinen Zubehör Lieferanten „Anti Splat Aero LLC“ die Lösung: „The Nose Job“ hängt eine Verstärkung unter die Bugrad-Schwinge. Dies soll die Tendenz zum Überschlagen des Flugzeugs bei Bugrad-Landungen verringern.

Cockpit Umbau 2019 – Vorbereitung

Während der Motor beim Überholer ist, nutze ich die gute Zugänglichkeit und ersetze die Motorinstrumente durch das Kombiinstrument  JPI EDM 740. Folgende Werte werden angezeigt:

  • Drehzahl
  • Ladedruck
  • 4x Abgastemperatur
  • 4x Zylinderkopftemperatur
  • Öldruck
  • Öltemperatur
  • Spannung in Volt
  • Strom in Ampere
  • Außentemperatur
  • Treibstoffdruck
  • Treibstoffdruchflußmenge pro Stunde
  • Errechnete Rest-Treibstoff-Menge
  • gemessener Treibstoffstand in den beiden Tanks

Am wichtigsten ist die „lean“-Funktion. Aktiviert, wird beim langsamen leanen (verarmen des Benzin/Luft Gemisch) durch Auswertung von Abgastemperaturen der einzelnen Zylinder und dem Benzindurchfluß die Einstellung für entweder die höchste Leistung (rich of peak) oder die verbrauchsärmste (lean of peak) angezeigt. Schont den Motor, das Portemonnaie und die Umwelt.

Die alten Instrumente werden entfernt.

Motor ist zur Reparatur

Kurzmitteilung

Der Motor ist abgebaut und unterwegs zur Reparatur. Allein hätte ich das nicht geschafft. Tatkräftige Hilfe kam von Achim Fröhlich, dem Kran von der UL-Schule und dem Gabelstapler von Reinhold Schaak, der die Palette zum Transport arrangiert hat.

PH-CRJ wegen Motorschaden gegrounded

Heute vor 4 Jahren habe ich meine VAN’s RV6A aus Holland abgeholt. Fast auf den Tag genau musste die PH-CRJ jetzt gegrounded werden. Beim Ölwechsel wurde eine nicht unerhebliche Menge von magnetischem Material im Filter gefunden. Sieht nach einem kleinen Motorschaden aus. Die nächsten Zeit ist es vorbei mit fliegen. 🙁